Waldkindergarten

Was ist ein Waldkindergarten?

Waldkindergärten gibt es in Deutschland seit 1968. Die erste Einrichtung dieser Art wurde von Ursula Sube in Wiesbaden gegründet. Die Kinder erleben die verschiedenen Jahreszeiten hautnah, da sie ihren Alltag in der Natur verbringen. Hierbei ist der Wald der Hauptaufenthaltsort. Die Schutzhütte wird nur bei extremen Witterungsverhältnissen aufgesucht z.B. Minusgrade, stärkerer Regen. Alle Bildungs- und Erziehungsinhalte werden im Lebensraum Wald, ohne vorgefertigte Materialien, vermittelt. Die ruhige Umgebung des Waldes ermöglicht den Kindern sich intensiv mit ihrer Umgebung auseinanderzusetzen und auch während des Alltags zur Ruhe zu kommen.

Das Leitbild unserer Einrichtung

Gerechtigkeit, Friede und Natur spielen in der Entwicklung unserer Kinder eine besondere Rolle, was auch im Sinne des Lebensbezogenen Ansatzes (Norbert Huppertz) ist. Der Waldkindergarten leistet in diesem Sinne einen besonderen Beitrag zum Wohlsein der Kinder.

Wir sehen unsere Arbeit als Wertevermittlung:

  • Welchen Wert hat die Stille und Ruhe in unserem täglichen Leben?
  • Wie sehr schätzen wir unsere Mitmenschen?
  • Sind Tiere und Pflanzen als Lebewesen wertvoll für uns?
  • Was genau bezeichnen wir als "Werte"?

Unsere pädagogische Besonderheit

Der Wildpark als Erfahrungsinsel

Einen besonderen Stellenwert in unserer Einrichtung hat der Umgang und direkte Kontakt mit anderen Lebewesen:

  • Im Rahmen von kleinen Ausflügen in den Wildpark besuchen wir die verschiedenen Wildtierarten und lernen von den Tierpflegern deren Lebensweise, Fressgewohnheiten und Pflege kennen.
  • Neben unserem Kindergartengelände befindet sich ein Stall mit Eseln, Lamas, Alpakas und Shetlandponys. Wir helfen mit bei der täglichen Pflege und Versorgung der Tiere.
  • Der Schulbauernhof ermöglicht uns den Kontakt mit verschiedenen Haustierrassen. Warum gibt die Kuh Milch? Wie entsteht aus der Wolle des Schafs ein Pullover? Wieso legen Hühner Eier? Und vieles mehr.
  • Im alltäglichen Umgang mit den Tieren erlernen wir spielerisch deren Besonderheiten und lernen sie zu verstehen. Das Tier als Lebewesen in der Realität hat einen ungeahnten Lernfaktor, den kein Bilderbuch oder Film ersetzen kann. Kinder, die mit Tieren Kontakt haben, lernen frühzeitig, sich in andere Lebewesen einzufühlen und deren Verhalten richtig einzuschätzen.

Die pädagogischen Standards unserer Einrichtung: Unsere pädagogischen Standards sind Rituale die ihren festen Bestandteil in unserem Alltag haben:

Der Morgenkreis

Jeden Morgen begrüßen sich Kinder und Erzieherinnen in gemeinsamer Runde, wir singen Begrüßungslieder, spielen Fingerspiele und sprechen über den kommenden Tag.

Die Tierpflege

Morgens erwarten uns schon die Esel, Lamas, Alpakas und Ponys. Sie warten schon auf ihre Streicheleinheiten und ihre tägliche Fellpflege.

Körperhygiene
Vor jeder Mahlzeit waschen wir gemeinsam Hände und unterstützen unsere Kleinen beim Toilettengang.

Das Frühstück

Unser gemeinsames Essen beginnen wir mit einem kleinen Lied oder Tischspruch. Da die Kinder den ganzen Tag in Bewegung sind, brauchen sie ein gesundes und ausgewogenes Vesper. Getränke werden vom Kindergarten zur Verfügung gestellt, je nach Witterung gibt es kalten oder warmen Früchtetee und Mineralwasser.

Das Freispiel

Während dem Freispiel haben die Kinder Zeit sich zurück zu ziehen um alleine zu spielen, eigene Spielideen zu verwirklichen, Erfahrungen zu machen oder mit Spielpartnern zu kommunizieren. Rollenspiele, Experimente mit ihrer Umgebung, deren Beschaffenheit und Tierwelt sind einige Beispiele für das Selbstbestimmte Spielen in unserem Waldkindergarten.

Die Aktivitäten

Aktivitäten zu verschiedenen Projekten wie z.B. das Leben der Wölfe, lesen von Märchen, Bastelarbeiten, Spiele usw. finden in Kleingruppen oder der Gesamtgruppe statt.

Der Abschlusskreis

Gemeinsam starten wir in den Tag und gemeinsam beenden wir den Tag. Mit einem Heimgehlied verabschieden wir uns voneinander und starten in den Nachmittag mit Mama und Papa Zuhause.

Naturmaterial statt Spielzeug

Die schöne abenteuerliche Welt der Natur möchten wir uns bewahren. Wir verzichten daher bewusst auf industriell gefertigte Spielsachen.Somit haben die Kleinen mehr Freiheit für ihre eigenen Interpretationen und Fantasien. Ein starker Ast kann ein Pferd, ein Flugzeug, eine Schaufel oder "nur" Baumaterial für eine Höhle sein.

Das Waldbuch

Das Waldbuch begleitet jedes Kind während seiner gesamten Kindergartenzeit. Es beinhaltet Bastelarbeiten, Lerngeschichten, Fotos, Dokumentationen von Experimenten, Selbstgemalte Kunstwerke usw.
Unsere Kindergartenhütten

Kindergartenhütte 1

Kindergartenhütte 2

Ein Tag im Waldkindergarten

  • 7.30 - 7.45 Uhr:

    Ankunftszeit der Kinder

    Bis alle angekommen sind, haben die Kinder Zeit, sich zu orientieren.
    Kurze Informationsgespräche zwischen einzelnen Eltern und Erziehern finden statt.

  • 7.45 - 8.00 Uhr:

    Morgenkreis

    Begrüßung aller Kinder durch ein guten Morgen Lied. Ablauf und Aktivitäten des Tages werden besprochen. Kurze Bewegungsspiele zur Aufwärmung.

  • 8.00 - 8.45 Uhr:

    Tierpflege

    Täglich versorgen wir unsere Pflegetiere.

  • 8.45 - 9.00 Uhr:

    Körperhygiene

    Nach der Tierpflege waschen wir unsere Hände und legen eine Toilettenpause ein.

  • 9.00 - 9.30 Uhr:

    Frühstück

    Mit einem kurzen Tischspruch beginnen wir gemeinsam mit dem Frühstück.

  • 9.30 - 9.45 Uhr:

    Aufräumzeit

    Nach dem Essen entsorgen wir den entstandenen Müll und räumen z.B. Becher oder unsere Rucksäcke ordentlich auf.

  • 9.45 - 11.30 Uhr:

    Freispiel

    Jetzt haben wir Zeit den Wald und seine Geheimnisse zu erforschen.

  • 11.30 - 12.00 Uhr:

    Vesperpause

    Mit einem kurzen Tischspruch beginnen wir gemeinsam mit dem Vesper, dazu trinken wir warmen oder kalten Früchtetee.

  • 12.00 - 13.00 Uhr:

    Aktivitäten

    Nachdem wir uns am Morgen so richtig ausgetobt haben, können wir in aller Ruhe mit den geplanten Aktivitäten für den heutigen Tag beginnen.

  • 13.00 - 13.30 Uhr:

    Abschlusskreis

    Nach einer interessanten Stunde treffen wir uns wieder, um in der Runde über den vergangenen Tag zu berichten. Natürlich haben wir auch Zeit für einige Spiele und zu guter letzt verabschieden wir uns mit einem Heimgehlied.

  • 13.30 Uhr:

    Abholzeit der Kinder

    Nach einem ereignisreichen Tag freuen wir uns über die Mamas und Papas, die ihre müden, matschigen und zufriedenen Räuber abholen.

Aktionen

Hier geht es zu den Bildergalerien der Aktionen des Waldkindergartens.

Wildpark 1
97980 Bad Mergentheim
Deutschland
Telefon +49 7931 56305-0
Telefax +49 7931 56305-28
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!